Spenden und Förderung

Zur Etablierung und zum Erhalt des Verbrennungsregisters bedarf es finanzieller Mittel, die nicht durch die Krankenkassen oder Kliniken getragen werden. Der Großteil der Arbeiten am Register erfolgt zwar ehrenamtlich, jedoch ist z.B. eine professionelle Betreuung der Datenbank unverzichtbar.

Zur Finanzierung der Registerkosten sind wir auf Spenden und Unterstützung angewiesen!

Spendenkonto:
Bitte erfragen Sie die Bankdaten unter:
info@verbrennungsmedzin.de

Spenden für das Verbrennungsregister können steuerlich geltend gemacht werden. Finanzmittel aus Stiftungen, Spenden oder von öffentlichen Förderstellen werden auf einem Konto der DGV verwaltet und über eine projektbezogene Kostenstelle verbucht. Der Zweck für genutzte Aufwendungen wird detailliert dokumentiert und entsprechende Belege gesammelt. Jährlich erfolgt eine Aufstellung der verwendeten Mittel, die den Förderern einfach zugänglich gemacht wird.

Aktuelles

Leitlinie

Behandlung thermischer Verletzungen des Erwachsenen

Die (prä)klinische Erstversorgung, Diagnostik, Lokalbehandlung sowie die qualifizierte Nachsorge der verletzten Haut.

Rehabilitation

Empfehlungen zur Rehabilitation Brandverletzter

Eine Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Verbrennungsmedizin (DGV).

Publikationen

Medienspiegel

„Nein zu Spiritus als Grillanzünder“

Erst kürzlich wurde ein Kind durch einen Grillunfall erneut schwer verletzt. Ob im Supermarkt, Baumarkt oder in der Tankstelle – zu schnell wird zur Flasche „Spiritus” gegriffen, ohne sich über die Folgen Gedanken zu machen.

 

Termine

38. Jahrestagung

der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung (DAV)

|
Zell am See
38. Jahrestagung

28. Jahrestagung

des Arbeitskreises "Das schwerbrandverletzte Kind"

|
Stuttgart
, Forum - Haus der Architekten
28. Jahrestagung

6th Annual Canadian Burn Symposium

|
Ottawa

50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) e. V. und 24. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) e. V.

|
Hamburg

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie

|
Berlin

28. Congress of the European Association of Tissue and Cell Banks EATCB

|
Leiden, Niederlande
, Stadsgehoorzaal

PSC Plastic Surgial Club 2019

|
Leogang, Österreich
, Krallerhof

6. Narbensymposium - Ein Symposium der Julius Zorn GmbH, Aichach (Sponsor)

|
Bochum